SV Westheim – DJK Gnotzheim

SVW mit Kantersieg im Derby!

SV Westheim – DJK Gnotzheim (1:0) 5:0

In einem nur im ersten Durchgang ausgeglichenen Nachbarschaftsderby behielt der SV am Ende etwas zu deutlich die Oberhand. Die Gäste kamen eigentlich gut in die Partie, wurden aber gleich vom ersten Gegenangriff kalt erwischt. Fabian Maurer steckte auf den aus abseitsverdächtiger Position startenden Mario Früh durch, der seinen Gegenspieler noch ausstiegen ließ und mit der Picke ins kurze Ecke vollstreckte (9.). In der Folge entwickelte sich eine ereignisarme Partie mit wenig gelungenen Aktionen auf beiden Seiten. Gnotzheim versuchte es immer wieder aus der Distanz, Westheim mit weiten Bällen auf seine schnellen Stürmer. Richtig gefährlich wurde es jedoch für keinen der beiden Torhüter. Kurz vor der Pause scheiterte Fabian Reule aus kurzer Entfernung an SV-Keeper Ralf Kleemann und auf der Gegenseite schloss der durchgebrochene Michel Galle einen Konter viel zu überhastet ab. Glück hatten die Gäste zudem, dass nach einem Foul an Früh der Elfmeterpfiff des ansonsten guten Schiedsrichters Sebastian Segmüller (FC Altenmuhr) ausblieb. 

Westheim kam mit deutlich mehr Schwung aus der Kabine und sorgte innerhalb von fünf Minuten für die Vorentscheidung. Erst musste Mario Früh nach einem blitzschnell vorgetragenen Konter und perfekter Vorarbeit von Artur Sikorski nur noch den Fuß hinhalten (52.), dann traf Fabian Maurer mit einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze (57). Eine Viertelstunde vor Schluss hätte es doch noch mal spannend werden können, doch Dominik Hoff drosch das Leder völlig freistehend über den Kasten und holte sich nur kurz darauf nach einem taktischen Foul die Ampelkarte ab. Damit war die Moral der Gäste endgültig gebrochen und die Heimelf hatte fortan leichtes Spiel. Mario Früh nutzte die Auflösungserscheinungen in der DJK-Abwehr zu zwei weiteren Treffern (76./90.) und avancierte mit seinem Viererpack endgültig zum Mann des Tages.